Gabriele Tergit

© Jens Brüning

Lesungstermine

Gabriele Tergit

Gabriele Tergit (1894–1982), Journalistin und Schriftstellerin, schrieb drei Romane, zahlreiche Feuilletons und Reportagen sowie posthum veröffentlichte Erinnerungen. 1933 emigrierte sie nach Palästina, 1938 zog sie mit ihrem Mann nach London. Von 1957 bis 1981 war sie Sekretärin des PEN-Zentrums deutschsprachiger Autoren im Ausland. Ihre Gerichtsreportagen machten sie berühmt und markierten den Beginn ihrer literarischen Karriere.

Hier finden Sie ein Porträt von Gabriele Tergit aus der Wochenzeitung DIE ZEIT.

»Tergit ist Musils Schwester im Geiste.«
Till Greite, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Von Gabriele Tergit erschienen

Gabriele Tergit, Der alte GartenGabriele Tergit, Der glückliche GärtnerGabriele Tergit, Käsebier erobert den KurfürstendammGabriele Tergit, Etwas Seltenes überhauptGabriele Tergit, EffingersGabriele Tergit, Vom Frühling und von der Einsamkeit